Die Schlange von Essex von Sarah Perry

Inhaltsangabe:

London 1893

Cora Seyborne verläßt nach dem Tod ihres Mannes mit ihrem Sohn Francis und ihrer Freundin Martha die Stadt und zieht nach Aldwinter. Nach einer unglücklichen Ehe fängt sie ein neues Leben an. In Aldwinter geht die Legende um, dass dort im Wasser ein Seeungeheuer leben soll. AA 022

Das fasziniert Cora, da sie für Fossilien und unbekannte Lebewesen eine Schwäche hat. In Aldwinter macht sie die Bekanntschaft mit Pfarrer Will Rasome und seiner Familie. Der Pfarrer und Cora sind oft unterschiedlicher Meinung und  doch  ziehen sich sich unweigerlich an. Sie verlieben sich, gegen aller Vernunft, obwohl Will Ransomes Frau todkrank ist. Das Seeungeheuer gibt es nicht, es ist nur eine Legende.

Mein Fazit:

Mir hat das Buch nicht so gut gefallen. Neben der Lebensgeschichte von Cora, Will, Francis und Martha befasst sich das Buch mit Schicksalen vieler Personen in Coras Umfeld. Die Angst der Menschen vor dem angeblichen Ungeheuer und ständiger Wechsel zu den einzelnen Personen ist nicht besonders spannend beschrieben und nicht fesselnd in der Handlung.

Advertisements

Tage der Schuld von Arnaldur Indridason Island Krimi

buch

Inhaltsangabe:

 

In einem Gewässer, das in einem Lavafeld in der Nähe von Reykjavik liegt, entdeckt eine Frau einen Toten.

Die Kriminalkommissare Erlendur und Marian leiten die Ermittlungen. Eine Spur führt sie zur benachbarten US-Militärbasis. Der Tote, ein Isländer, hat dort als Flugzeugmonteur gearbeitet. Die Amerikaner verweigern der isländischen Polizei jegliche Unterstüzung in der Klärung des Mordfalles.

Dennoch gelingt es den Kommissaren mit Hilfe einer jungen Militärpolizistin, Licht in das Dunkel des Todesfalles zu bringen. Sie glauben zuerst, das der Tote womöglich hinter ein Militärgeheimnis der Amerikaner gestoßen ist. Letztendlich wurde er von einem eifersüchtigen, amerikanischen Soldaten ermordert, mit dessen Ehefrau der junge Isländer ein Verhältnis hatte.

Zeitgleich ermittelt Erlendur in eigener Sache in einem Vermisstenfall der bereits 25 Jahre zurück liegt. Damals verschwand ein junges Mädchen auf dem Weg zur Schule. Sie wurde nie gefunden.  Erlendur gelingt es auch nach dieser langen Zeit, neue Anhaltspunkte zu finden, die damals ausser Acht gelassen wurden. Der Nachbar des Mädchens hatte sie frühmorgens in sein Haus gebeten und dort ermordet. Sie saß all die Jahre in der Garage in einem alten Auto, das der Mutter des Nachbarn gehörte.

Mein Einschätzung:

Das Buch ist sehr spannend und anschaulich geschrieben. Es handelt sich hierbei zwar um einen Krimi, aber es werden tiefe Eindrücke über Island und seine Bewohner vermittelt. Die Handlung des Buches spielt im Jahr 1978. Die Probleme der damals stationierten Amerikaner auf der Insel mit den Bewohnern ist sehr anschaulich dargelegt. Auch erfährt man viel über die Landschaft, das Wetter und der Mentalität der Isländer.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen, ein etwas anderer Krimi. Ich kann es weiterempfehlen.

Der Fluch der weissen Hexe von Daniel Loy

Inhaltsangabe:
Kaiserin Aruda war dem Grafen von Guthügeln als Frau versprochen. Es war der Wille des inszwischewn verstorben Kaisers. Aber Aruda flüchtete vor der Verlobung.
Nach dem Tod des Kaisers wütet ein Bürgerkrieg und die Hauptstadt Horome liegt in Trümmern.
Der Graf von Edern möchte selber die Krone bringt mit Hilfe des gebannten Hofmagiers die Stadt Raghabar und die Goldminen in seine Besitz.
Aber auch der Graf von Guthügeln zieht gegen Aruda in der Krieg.
Er ist eine weitere Gefahr für sie aber auch die letzte Hoffnung. Sie willigt doch noch in die Verlobung ein wenn er den Grafen von Edern besiegt.
Aber noch eine weitere Macht gefährdet die Krone. Eine abtrünnige Schwester, die weisse Hexe, verfügt über mächtige Magie.
Doch zum Schluß ist alles umsonst. Aruda verliert ihren Palast, flüchtet aus der Stadt und führt ihr Volk in eine neue Zukunft.
Mein Fazit:
Ein Fantasy Spektakel mit unaussprechlichen Namen, die man sich nur schwer merken kann, bzw. wie sie zusammen gehören.  Schwarze,-und Weiße Magie, Geister, Dämonen und Monster. Alles vertreten, aber für meinen Geschmack  zu verworren und anstrengend zu lesen.

Motte und Licht – eine Kurzgeschichte aus der Welt von Zorn und Morgenröte

Autorin: Renée Ahdieh

Bastei Entertainment
Märchenbücher
eBook (epub)
44 Seiten
ISBN: 978-3-7325-3876-8
Ersterscheinung: 01.12.2016

Despina ist die Leibdienerin der Königin.

Sie ist sehr stolz und verhält sich nicht wie eine gewöhnliche Dienerin. Der Hauptmann der Palastwache, ein Weiberheld, der gewohnt ist, jede Frau zu bekommen, stößt bei Despina auf Widerstand.

Das reizt ihn erst recht, da er nicht gewohnt ist, um eine Frau zu kämpfen.

Er umschwärmt sie wie „die Motte das Licht“ und hat nach einiger Zeit Erfolg, da Despina sich, entgegen jeder Vernunft, in ihn verliebt hat.

Sie wird schwanger, verheimlicht es aber vor ihm, da er niemals eine Dienerin heiraten würde. Sie will das Kind bekommen und dafür sorgen, dass es sich niemals vor einem anderen verbeugen muss, so wie sie.

Mein Eindruck über die Kurzgeschichte:

Durch die Gestalt der Despina bekommt man einen kleinen Einblick in das Leben eines Kalifenpalastes.

Despina, eine starke Persönlichkeit, die versucht ihr Schicksal zu meistern.

Die Geschichte ist anschaulich und interessant geschrieben.

Aber leider mit mehr oder weniger offenem Ende, ohne Happy End.

 

 

Santa schmeißt hin von Jana Voosen

wheinachtsmannIch durfte über Bastei Lübbe dieses Ebook testen und hier schreibe ich euch darüber.

 

Inhaltsangabe:

Der echte Weihnachtsmann ist Ende 40, seit 30 Jahren Weihnachtsmann, lebt in einer Villa am Nordpol, hat Handy, Computer,Fernseher, Pornovideos usw. betrinkt sich, trägt ein Bauchkissen und falschen Bart.

Mit seinem Rentierschlitten fliegt er zu Veranstaltungen, zb: Kaufhäuser wo die Kinder auf den Weihnachtsmann warten.

Er ärgert sich in letzer Zeit immer häufiger, dass die Kinder und die Mütter ihm gegenüber respektlos sind.

Aus Frust kündigt er spontan seinen Job als Weihnachtsmann.

Seine Kündigung wird angenommen, was er nicht geglaubt hatte. Er wird sofort vor die Tür gesetzt, verliert seinen Job und Dach über dem Kopf und wird sofort von einem jungen Mann als Weihnachtsmann ersetzt.

Er ist total verzweifelt, hat kein Geld und keine Wohnung.

Da trifft er ein kleines Mädchen. Sie möchte, dass Weihnachten ausfällt, da sich Ihre Eltern trennen wollen, an Weihnachten.

Um dem Kind helfen zu können, sorgt er dafür, dass der neue Weihnachtsmann von der Bildfläche verschwindet.

Seine Rechnung geht auf, er wird als Weihnachtsmann eingestellt. Es gelingt ihm, mit Freunden, die Eltern wieder zusammen zu bringen, damit das Mädchen doch noch schöne Weihnachten  feiern kann.

 

Mein Eindruck zu dem Buch:

Manchmal wird er von Jedem gesehen, dann wieder nur von Menschen die an ihn glauben.

Sehr phantasievoll, teilweise in den Handlungen sehr widersprüchlich. Eher normaler Mann aber kein Weihnachtsmann im herkömmlichen Sinn.

Die Moral der Geschichte:

Mach Andere glücklich und du wirst auch glücklich werden.

Wolke 7 ist auch nur Nebel – Leseprobe

Buch

Verlag: One ( Ersterscheinung 11.03.2016)

Broschiert: 348 Seiten

Autor: Mara Andeck

Inhaltsangabe:

Moya (18) möchte direkt nach ihrem bestandenen Abitur mit ihrer Freundin für 1 Jahr nach
Neuseeland zum Arbeiten.
Hierfür brauchen die Mädels Geld, was sie sich mit verschiedenen Jobs zusammen sparen.
Die Freundin erfährt von einem „Love Test“ und informiert Moya darüber. Für 3 Tage Tests erhält Moya 300,–€.
Dieser Test wird von 3 „Wissenschaftlern“ und einer Filmgesellschaft durchgeführt.
Da Moya anders ist als die anderen Mittester, erhält sie das Angebot für einen weiteren
Test über 2 Wochen in England zu machen. Die 4.000,–€ Gage kann sie gut gebrauchen.
Sie wird dort ständig gefilmt und soll aus 3 männlichen Mittestern ihren Traummann finden.
Aber auch hier reagiert Moya anders als Andere, zum Ärger des Regisseurs und der „Wissenschaftler“.

Meine Beurteilung:

Das Buch ist sehr lebendig geschrieben. Witzige Dialoge aber auch viel Gefühl für die Probleme junger Menschen beidigen Geschlechts.
Mit sehr viel Schwung, trotzdem tiefgehend. Man kann sich sehr gut in der Problematik der einzelnen Personen hinein versetzen und verstehen. Sehr anschaulich, authentisch aber auch lustig und kurzweilig. Ein Lesespaß leichter Lektüre.

Der Preis liegt bei 14,99 Euro (stand: 25.04.2016)

Closer to you

Closer to you

Verlag: Diana Verlag (12. Oktober 2015)

Broschiert: 400 Seiten

Autor: J.Kenner

Inhaltsangabe:

Sylvia Brooks ist klug, ehrgeizig, und sie liebt ihren Job.

Sie soll eine unberührte Insel in ein exklusives Urlaubsresort umbauen lassen.

Zu diesem Zweck muss Sie den Star-Architekten Jackson Steel engagieren, welchen Sie nach nur 2 Tagen Beziehung, 5 Jahre zuvor, weg geschickt hatte.

Sie leidet unter Beziehungsangst, hervor gerufen durch sexuellen Missbrauch als 14jährige.

Jackson Steel ist arrogant, dominant, eigenwillig und übt eine starke sexuelle Anziehungskraft auf Sylvia aus. Sie wird ihm sexuell hörig und versucht auf diese Weise mit den Dämonen ihrer Vergangenheit klar zu kommen.

Aber auch Jackson hat Geheimnisse, die er vor Sylvia verbirgt und ihr nicht preisgeben will.

Buchrezession:

Es handelt sich hierbei um einen erotischen Roman. Die sexuelle Unterwerfung Sylvias gegenüber ihres dominanten Liebhabers soll die Dämonen der Vergangenheit besiegen.

Leichte kurzweilige Unterhaltung ohne Tiefgang, wobei ich das Denken und Handeln  Sylvias, auf Grund des sexuellen  Missbrauchs aus ihrer Jugendzeit, nicht nachvollziehen kann und es aus meiner Sicht im totalen Gegensatz zueinander steht.

Einerseits leidet sie unter Panikattacken wenn Sie mit einem Mann schläft. Andererseits sucht sie Onenightstands um sich als Eroberer  zu fühlen und läßt sich anschließend die Initialen eintätowieren.

Bei Jackson wird sie zur Sub, läßt sich fesseln, schlagen etc.

Wer wissen möchte, wie es mit Sylvia und Jackson weiter geht, kann den Fortsetzungsroman

Closer to you -spüre mich- lesen.